Romy Fölck

Romy Fölck wurde 1974 in Meißen geboren. Sie studierte Jura, ging in die Wirtschaft und arbeitete zehn Jahre für ein großes Unternehmen in Leipzig. Mit Mitte dreißig entschied sie, ihren großen Traum vom Schreiben zu leben. Sie kündigte Job und Wohnung und zog in den Norden. Mit ihrem Mann lebt sie heute in einem Haus in der Elbmarsch bei Hamburg, wo ihre Romane entstehen. Ihre Affinität zum Norden kommt nicht von ungefähr, verbrachte doch ihr Vater seine ersten Lebensjahre in Ostfriesland. Beim Krimifest Tirol liest die Autorin aus ihrem neuesten Buch „Bluthaus“ vor.

Romy Fölck liest:
14.10: ÖTZTAL, Baguette Bahnhof, 10:00 Uhr
15.10: KRAMSACH, Bücherei, 19:00 Uhr

Foto: Kerstin Petermann

Back