Charlotte Link

Die 1963 in Frankfurt geborene Charlotte Link gehört zu den erfolgreichsten deutschen Gegenwarts-Autorinnen, die neben Krimis auch Gesellschaftsromane und Jugendbücher schreibt. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie mit 19 Jahren, viele ihrer Romane wie die Sturmzeit-Trilogie, bestehend aus „Sturmzeit“, „Wilde Lupinen“ und „Die Stunde der Erben“, wurden bereits verfilmt. 2004 wurde sie mit „Am Ende des Schweigens“ für den Deutschen Buchpreis in der Kategorie Belletristik nominiert und 2007 erhielt sie für ihr literarisches Werk die Goldene Feder. Zuletzt erschien „Die Suche“ (2018). Charlotte Link engagiert sich im Tierschutz, besonders gegen die Tötung von Straßenhunden in Südosteuropa.

Charlotte Link liest:

Donnerstag, 24. Oktober 2019 | Krimifest Innsbruck mit Charlotte Link | Treibhaus Innsbruck

Foto: Julia Baier

Back