Gerhard Langer

Gerhard Langer wurde 1960 in Salzburg geboren und ist Professor für Judaistik an der Universität Wien. Neben der Forschung und Lehre widmet er sich dem Schreiben von Kriminalromanen. „Gnädig ist der Tod“ ist der erste Fall für den charismatischen Wiener Ermittler Michael Winter. In seinem zweiten Fall „Eitel ist der Tod“ (2019) ermittelt er gerade im rätselhaften Selbstmord einer jungen Studentin, als er zum Haus des bekannten Sängers Heinz Hawlicek gerufen wird, der tot in seiner Villa gefunden wurde. In einem Wust aus Eitelkeiten und Lügen versucht Winter verzweifelt, Licht in beide Fälle zu bringen. Da stirbt eine weitere Studentin …

Gerhard Langer liest:

Sonntag, 20. Oktober 2019 | Krimifest Terfens mit Reinhard Kleindl, Gerhard Langer und Anna Simons | Kunstschiede Urban Unger

Foto: David Neumayer

Back