Andreas Föhr

Andreas Föhr, Jahrgang 1958, gelernter Jurist, arbeitete einige Jahre bei der Rundfunkaufsicht und als Anwalt. Seit 1991 verfasst er erfolgreich Drehbücher für das Fernsehen, mit Schwerpunkt im Bereich Krimi. Zusammen mit Thomas Letocha schrieb er u.a für „SOKO 5113“, „Ein Fall für zwei“ und „Der Bulle von Tölz“. Seine preisgekrönten Kriminalromane um das Ermittlerduo Wallner & Kreuthner stehen regelmäßig monatelang unter den Top 10 der Bestsellerlisten.
„Eisenberg“ war der Auftakt einer neuen, ebenfalls höchst erfolgreichen Serie. Beim Krimifest Tirol wird er aus dem zweiten Band „Eifersucht“ vorlesen.

Andreas Föhr liest:
15.10: ZIRL, Veranstaltungszentrum B4, 19:00 Uhr
16.10: SCHWAZ, Stadtbücherei, 19:30 Uhr
17.10: KUFSTEIN, Kultur.Fabrik, 19:30 Uhr

Foto: Jana Kay

Back